MEDIENPARTNER

Möderbrugg 2017, ein voller Erfolg:!!!

Der ÖM Lauf am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. 16 Grundbesitzer, allen voran Franz Tiefengruber zeichnen sich verantwortlich für die einzigartige Strecke, die knapp 500 Teilnehmer ins Pölstal lockte. Am Samstag pünktlich um 11 Uhr zum Start der Klassen E1, E2 und Senior füllten sich die Zuseher Räume bei der Schottergrube der Firma Erdbau Hölzl in Möderbrugg. Das Startsignal, eine Hupe vom LKW des Hausherrn Marco Hölzl, ertönte und die Meute donnerte los in die Arena wo eine Vielzahl von künstlichen Hindernissen, gleich mal die Spreu vom Weizen trennen sollten. Baggerraupen, LKW Reifen, ein Steinfeld und sogar eine Überfahrt über zwei LKW´s warteten auf die Akteure. In der Startrunde wurde der Endurocross Parcours noch ausgelassen, um hier einer gröberen Staubildung vorzubeugen. Doch ab der ersten Runde begann das Grübeln, -sollte man die schnellere aber schwierige Spur nehmen, oder doch auf Nummer sichergehen und die Chickenline wählen! Den Zusehern hat es auf jeden Fall gefallen…:-)

Nach zwei extrem harten Stunden erreichten die Schnellsten auf Grund des riesigen Geländes

gerade mal 5 Runden und folgende Sieger standen fest:

Klasse E1:

 

1. Patrick Glettler

2. Martin Müller

3. Rüdiger Wolfgruber

 

Als bester Lokal Matador konnte Martin Hirner (OLRT) als 7. über die Ziellinie gehen.

 

Klasse E2:

 

1. Anton Edlinger

2. Harry Schwab

3. Markus Assmair

 

Klasse Senior:

 

1. Andreas Obereder

2. Ernst Gutensohn

3. Volker Pertl

 

Um 14. 00 Uhr als dann die Profis ihr Bikes an die Startlinie schoben, war die Zuseher Arena zum Bersten voll. Auch am zweiten Zuschauerpunkt bei der Familie Leban im Nestlgraben, herrschte Volksfeststimmung, als die Stars des österreichischen Enduro Sports über den Steilhang folgen. Hier konnte man aber auch viele gewaltige Abflüge der weniger versierten Teilnehmer hautnah mitverfolgen.

Nun zum Lauf der Profis:

Bereits in der ersten Runde konnte der Södinger Patrick Neisser das Tempo vorgeben und führte das Feld eine Runde an. Nach einigen Hin und Her konnte er jedoch den Speed von 3- Fach Staatsmeister Benni Schöpf nicht halten und musste den Tiroler ziehen lassen. Gegen Mitte des Rennens konnte auch noch der sehr stark fahrende Slowake Thomas Hostinsky an Neisser vorbeigehen. In dieser Reihung preschten die Protagonisten dann auch über die Ziellinie! Den 4. Platz konnte der Oberösterreicher Walter Feichtinger vor Matthias Wibmer aus Osttirol einfahren. Mit der starken Leistung von Hostinsky, konnte selbiger auch die Führung in der Staatsmeisterschaft übernehmen.

Endstand in der Klasse Junior:

Maurice Egger aus Oberwölz zeigte mit seinen 15 Jahren!!! eine Glanzvorstellung. In souveräner Manier konnte er die mit über 50 Mann besetzte Klasse für sich entscheiden. Tobias Auer aus Unzmarkt, zeigte eine solide Leistung und konnte mit seinem 2. Rang in Möderbrugg den Rückstand im Gesamtklassement auf den Führenden Marvin Harrer verkürzen.

Dritter wurde Alexander Neuhold.

 

 

Klasse E3:

Der Localhero Marco Hubmann zeigte bei den „dicken Brummern“ wo´s lang geht und fuhr alle in Grund und Boden. Nach seiner Verletzungspause meldete sich Marco ganz stark zurück und zeigte der Konkurrenz, dass mit Ihm immer zu rechnen ist!

Zweiter wurde Rene Pfatschbacher (MSC Liesingtal) vor Lukas Gomig aus Vorarlberg.

 

Es war ein Enduro fest der Extraklasse, wo Fahrer wie auch Zuseher bei einer einzigartigen Kulisse voll auf Ihre Kosten gekommen sind.

Ergebnisse:

http://my1.raceresult.com/77564/

Am Sonntag stand noch die Team- und Kid´s –Trophy am Programm:!!

Nach den nächtlichen Regenfällen wurden einige Streckenteile fast unfahrbar. Nach ein paar Adaptierungen stellten sich dann 36 Teams der Herausforderung. Vom Start gab es einen heißen Kampf zwischen den Team Zweirad Lenz und KTM Team Walzer.

Gegen Rennmitte konnten sich dann die beiden Altmeister Daniel Stocker (RT- Zweirad Lenz) und Markus Tischart von einem über sich hinauswachsenden Maurice Egger und Florian Mednitzer (KTM Walzer) absetzten und das Rennen für sich entscheiden.

Der hervorragende dritte Platz ging an die Paarung Tobias Auer(Unzmarkt) und Thomas Rinner aus Möderbrugg. Sie starteten unter den Namen „OLRT Power Team“!

 

Um 14.00 Uhr pilgerten abermals zahlreiche Zuseher in Richtung Schottergrube der Familie Hölzl, als die Kinder Ihre Show zeigten.

Nach je 2 Läufen auf verkürzter Strecke direkt vor den Augen der Fans standen folgende Sieger fest:

Klasse Bambini:

 

1. Tom Resch

2. Sebastian Schitter

3. Lorenz Herbst

 

Mit seinem 4. Platz in Möderbrugg konnte sich Fabian Bachler zwischenzeitlich den 3. Platz in der Jahreswertung sichern.

 

Klasse Kinder:

 

1. Moritz Wendner

2. Jana Schal

3. Christoph Gruber

 

Klasse Jugend:

 

Mit sensationellen Speed stampfte mit Florian Leban vom MSC Pölstal ein weiterer Lokalmatador die Konkurrenz mächtig ein. Mit zwei klaren Laufsiegen zeigte er wie man mit einer 85 ccm KTM über die zahlreichen Sprünge geht, -er wird noch ganz ein Großer!!!

 

Nach harten Zweikämpfen konnte Klaus Bischof Junior (IBI Racing Team) den 2. Rang vor dem Sohn des Hausherrn

Luca Hölzl (Erdbau Rinner Racing Team) einfahren.

 

Noch einmal füllte sich das Festzelt, als die kleinsten bei der Siegerehrung Ihre Preise entgegennahmen.

Es war mit Sicherheit das beste Rennen in der Geschichte der Enduro- Trophy sagt Rennleiter Peter Bachler und, möchte sich auf diesem Wege noch mal bei allen Grundbesitzern für Ihre Toleranz, bei Franz Tiefengruber, Christian Pfandl (Obmann vom MSC Pölstal) und allen freiwilligen Helfern für Ihren unermüdlichen Einsatz auf das aller herzlichste bedanken!!

 

Der nächste und letzte Lauf der Enduro- Trophy &. Staatsmeisterschaft findet am

23. und 24. September in St. Georgen ob Judenburg statt,

-wir sehen uns : !!!

Ergebnisse Sonntag:

http://my5.raceresult.com/77567/